Landau

Aus rund 3.000 Metern Tiefe fördert das Geothermiekraftwerk Landau 160 Grad Celsius heißes Wasser an die Erdoberfläche, um damit Strom und Fernwärme zu erzeugen. Das Heizkraftwerk (Wärme- und Stromerzeugung) in der größten pfälzischen Weinbaugemeinde nahm im November 2007 seinen Betrieb auf.

Betreiber der Anlage ist die geo x GmbH, eine Tochter des regionalen Energieversorgers Energie Südwest AG (10%-Anteil, Landau) sowie der Daldrup & Söhne AG (90%-Anteil, Grünwald), einem Spezialist für geothermische Bohrdienstleistungen und Tiefengeothermie, die über ihre Tochter Geysir Europe GmbH 90 Prozent der Anteile an der geo x GmbH hält.

Zum Projektsteckbrief

Kontakt:

geox logo