Pressefahrt „Tiefe Geothermie – Strom und Wärme vom Land” zu Gast in Traunreut und Kirchweidach

Ein Dutzend Teilnehmer lernte bei der Pressefahrt des Akzeptanz- und Kommunikations-Forschungprojektes TIGER Anlagenbetreiber, Finanzierer sowie Kunden von Tiefer Geothermie kennen. Natürlich gab es auch Einblicke in die Technik.
(Traunreut/Kirchweidach, 30. Oktober 2015) Das entstehende Geothermie-Heizkraftwerk im oberbayerischen Traunreut stieß am gestrigen Donnerstag bei den Teilnehmern der TIGER-Pressefahrt „Tiefe Geothermie – Strom und Wärme vom Land“ auf besonderes Interesse. Der Geschäftsführer der Geothermischen Kraftwerksgesellschaft Traunreut mbH, Maximilian von Grundherr, berichtete von seinen Erfahrungen und führte über die Anlage. Die Erdwärme beheizt die Häuser der 20.000-Einwohner-Stadt Traunreut und wird an Gewerbe, Handwerk und Industrie geliefert. Momentan wird auch die Anlage zur Stromerzeugung aus Geothermie aufgebaut – es ist die inzwischen fünfte in Bayern.
Außerdem war die Besichtigung der ersten tiefengeothermisch beheizten Gewächshauses Deutschlands in Kirchweidach ein Höhepunkt. Herr Anton Gilg von der Gemüsebau Steiner GmbH & Co. KG stellte das circa 12 Hektar großes Glashaus, in dem Tomaten und Paprika geerntet werden vor, und schilderte die Vorteile von regionalem Gemüseanbau und erneuerbarer, umweltfreundlicher Wärmeversorgung.
Dr. Erwin Knapek, Vorsitzender des Wirtschaftsforum Geothermie e.V. und Präsident des Bundesverband Geothermie e.V., erläuterte die aktuelle Situation der Tiefen Geothermie. Schwerpunkte waren die technischen und politischen Rahmenbedingungen. Als Bürgermeister von Unterhaching initiierte Knapek die erste stromerzeugende Geothermieanlage für den freien Markt in Bayern. Markus Hansen, Geschäftsführer der Kirchweidacher Energie GmbH, gab einen Einblick in die Fernwärme-Versorgung der 2.500-Einwohner-Gemeinde Kirchweidach durch Tiefe Geothermie. Johannes Falk, Geschäftsführer der Sparte Geothermie der Forever Green Group – zu der auch das Heizwerk in Kirchweidach gehört – erläuterte die vorhandenen und geplanten Projekte in Ostbayern. Insbesondere das aktuell in der Startphase befindliche Erdwärme-Vorhaben der Forever Green Group in Schnaitsee, nördlich des Chiemsees, stieß auf Interesse der Journalisten.
Dipl.-Ing. Thorsten Weimann, MBA, Geschäftsführer der gec-co Global Engineering & Consulting Company GmbH und Organisator der TIGER-Pressefahrt, informierte die Teilnehmer der Pressefahrt zum Forschungsprojekt TIGER. Er sagt: „Die gut ein Dutzend Teilnehmer haben sich sehr für die wirtschaftlichen Aspekte der Tiefen Geothermie.

I

 

Hier finden Sie die Pressemappe der Pressefahrt und die Bilder aus Traunreut sowie die Bilder aus Kirchweihdach. Die TIGER-Pressefahrt-Bilder stehen ausschließlich zur rechtefreien Verwendung im Rahmen der Berichterstattung zur TIGER-Pressefahrt vom 29. Oktober 2015 zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Allgemein